Marcels Reisetagebuch, Samstag, 28.07. und Sonntag 29.07.2018 – Einfach mal…nichts machen

 

5. und 6. Urlaubstag

Einfach mal……….. nix machen!

28 6

Ich habe mich entschieden mir ein Zelt zu beschaffen und meinen Urlaub fortan nicht mehr auf dem Boot, sondern in unmittelbarer Nähe des Hafens auf einem Campingplatz zu verbringen.

 

So zog ich los und hab das nötigste beschafft. Und ja, es begrenzt sich bewusst auf das nötigste. Nicht nur, dass ich finde, dass das beim Camping so gehört. Ich habe mir ebenfalls gedacht „Resette dich mal!“ und komm mal ohne die ganzen Selbstverständlichkeiten von Zuhause aus.

Es ist spartanisch, aber es macht Spaß und ist so’n büschen wie früher in meiner Kindheit. Da musste ich, wie es ganz normal war, eben auch mit wenig auskommen.
So sitze ich nun hier, schreibe mein Reisetagebuch und genieße die Zeit der Unselbsverständlichkeiten.


 

28 7

28 3

Ansonsten habe ich die beiden letzten Tage, passend zu meiner aktuellen Situation, einfach mal nix gemacht.

Ich bin einfach nur mit dem Boot (liebevoll auch Käsebrot genannt) von Biesdorf – dort ist mein Campingplatz – an einen Naturstrand in Höhe Rettin gefahren. Biesdorf liegt etwa 4 km südlich von Grömitz entfernt, Rettin runde 9 km. Dort angekommen hab ich den Anker geschmissen, bin an Land geschwommen und das war´s dann schon mit dem Tagesprogramm.


 

Gestern Abend gab’s kurz einmal Aktion:
Es zog heftiger Wind auf und der Himmel zog sich bedrohlich grau zu. Ich war aber eh auf dem Zurückweg und somit war keine Hektik angesagt.

28 1

Als ich zurück war und gerade eben den letzten Knopf der Persenning zu hatte, ging es zur Sache:
28 2Platzregen. So Eimerweise. Anstelle Zelt blieb mir nur das eben abgedeckte Boot, um Unterschlupf zu finden. Dort harrte ich aus bis der Regen vorüber war, machte mich anschließend auf den Weg zum Campingplatz. 

Das war´s, ab ins Bett, decke übern Kopf, und unter den Geräuschen der tanzenden Ostsee einschlafen. Herrlich! 

Sollte der Wind es zu lassen werde ich morgen nach Travemünde fahren.
Ich möchte mal ins Maritim Hotel und dort vom obersten Stockwerk (25. Etage oder so) ein paar Fotos von der Ostsee machen. Mal sehn ob die mich mit meinen Flipflops da rein lassen.

Morgen werdet ihr es lesen können.

Gute Nacht und schlaft gut. See you und bis morgen,

Marcel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s